Hier finden Sie die aktuellen Informationen über die Arbeit vom Verband deutscher Museums- und Touristikbahnen e. V. (VDMT) und die Pressemitteilungen des Verbandes.
Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen können uneingeschränkt verbreitet werden.

Weitere aktuellen Informationen für Partner und Mitglieder des Verbandes 
bitte die erweiterten Auswahlmöglichkeiten im internen Bereich der VDMT-Website benutzen.

Gebührenbefreiung für die Eintragung in das Transparenzregister

Dieser Tage hat der Bundesanzeiger-Verlag die Gebührenbescheide für die Führung des Transparenzregisters verschickt. Auch wenn die Beträge von 4,80 € netto im Jahr 2020 keine Museumsbahn in den Ruin treiben werden, sei auf die Möglichkeit der Gebührenbefreiung für gemeinnützige Vereine hingewiesen. Das Transparenzregister selbst wurde geschaffen, um Geldwäsche zu bekämpfen. Im Register werden die wirtschaftlich Berechtigten von juristischen Personen des Privatrechts, also auch eingetragenen Vereinen, ausgewiesen. Für eingetragene Vereine selbst ist nicht zu veranlassen. Hier werden lediglich die Eintragungen aus dem Vereinsregister übernommen. Trotzdem fällt jedoch auch hier eine Gebühr an.

Im vergangenen Jahr neu eingeführt wurde für gemeinnützige Vereine die Möglichkeit, sich von den Gebühren befreien zu lassen. Dazu genügt ein formloser Antrag per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit sinngemäß folgendem Inhalt:

  • formloses Schreiben mit dem Antrag auf Gebührenbefreiung und vollständiger Bezeichnung des antragstellenden Vereines, so wie er im Vereinsregister eingetragen ist,
  • aktueller Vereinsregisterauszug, aus dem die Vertretungsbefugnis dessen, der den Antrag unterschreibt, hervorgeht
  • Kopie des eigenen Personalausweises zum Nachweis der Identität des Vertreters
  • Nachweis des steuerbegünstigten Zweckes im Sinne der §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung, also den aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes und
  • sofern bereits ein Gebührenbescheid versandt wurde, das Aktenzeichen des Bescheids.

Der Antrag gilt für das laufende Jahr und kann auch für die Dauer des Freistellungsbescheids, also über mehrere Jahre gestellt werden. Eine rückwirkende Gebührenbefreiung ist nicht möglich. Näheres finden Sie hier Transparenzregister oder im beigefügten Merkblatt des Museumsverbandes des Landes Brandenburg e.V.  Der VDMT dankt Kurt Tatzel, Berliner Eisenbahnfreunde e.V., für seine Unterstützung.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Mobilfunkempfang auf DB-Strecken wird durch Nutzung weiterer Frequenzen verbessert. Deshalb müssen GSM-R – Funkgeräte auf allen Triebfahrzeugen gegen Störungen aus dem öffentlichen Mobilfunknetz besser geschützt werden. Meist genügt ein Modultausch bei den GSM-R – Geräten auf den Fahrzeugen. Einige Geräte sind aber nicht nachrüstungsfähig. Sie müssen getauscht werden. Da auch eine GSM-R – Ausrüstung Bestandsschutz genießt, können weder der Gesetzgeber noch die Aufsichtsbehörde oder DB Netz ohne weiteres eine Umrüstung der Geräte auf Kosten der Betreiber verlangen. Der Bund fördert daher sowohl Nachrüstung und, wenn notwendig, den Tausch mit Höchstbeträgen, die in aller Regel eine zu 100 % - Förderung der Umrüstung bedeuten. Durch diese Förderung dürfte das schutzwürdige Interesse der Fahrzeugbetreiber gegenüber einer Umrüstungspflicht wegfallen, da sie keinen finanziellen Schaden mehr hätten.

Von der notwendigen Aktualisierung der Mitgliederdaten des Verbandes und ersten Ergebnissen der Umfrage zur Mitgliederentwicklung und -struktur des VDMT ist bereits berichtet worden. Nachstehend nun weitere Informationen zum Themenbereich Infrastruktur und zu ausgewählten Querschnittsthemen.

Anpassung der HU bei geringerer Laufleistung

Im vergangenen Jahr ruhte der Museumsbahnen-Betrieb aufgrund der Corona-Pandemie weitgehend. Auch für dieses Jahr ist noch nicht absehbar, in welchem Umfang der Museumsbahn-Betrieb stattfinden kann. Damit reduziert sich allerdings auch der betriebsbedingte Verschleiß an den historischen Fahrzeugen.

Die Museums- und Touristikbahnen befinden sich in einem ständigen Wandel: Betreiber gründen oder strukturieren sich neu, Eigentumsverhältnisse und/oder Nutzungsrechte verändern sich, neue Konzepte und Geschäftsmodelle setzen sich durch, andere werden aufgegeben. Transparenz über die aktuelle rechtliche

Er war ein engagierter Begleiter des VDMT – künftig wird er nicht mehr unter uns sein. Wolfgang Löckel ist am 18. Januar 2021 völlig unerwartet im Alter von 67 Jahren verstorben. Wer den sympathischen und stets gut gelaunten Kollegen persönlich gekannt hat, wird in diesen Tagen innehalten und in Trauer Gedanken an ihn finden.

Vor dem Hintergrund der pandemiebedingten Unwägbarkeiten hat Hans-Jürgen Credé das Vorstandsmandat mit dem Ablauf des Geschäftsjahres zum 31.12.2020 niedergelegt. Hans-Jürgen Credé bleibt dem VDMT weiterhin verbunden und wird die anstehenden Arbeiten zur Neuausrichtung des Verbandes aktiv begleiten. Seine Vorstandsaufgaben werden bis zur Mitgliederversammlung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Johannes Füngers übernommen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.