Der Dachverband

Der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen e.V. (VDMT) ist die Dachorganisation der nicht-staatlichen Museumsbahnen und Eisenbahnmuseen in Deutschland. Der Verband wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Seine Aufgaben sind:

  • Das Erhalten und Verbessern der Rahmenbedingungen für die Museumsbahnen und Eisenbahnmuseen;
  • Die Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber Ministerien, Behörden, Verbänden und der Deutschen Bahn AG;
  • Die Information der Mitglieder über relevante aktuelle Entwicklungen im Eisenbahnwesen;
  • Die Förderung des Informationsaustausches und der Zusammenarbeit der Mitglieder.
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit sind die beiden Tagungen im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres. Sie sind Foren für den Austausch unter den Aktiven und gleichzeitig auch Fachkonferenz zu aktuellen Themen.

Die Geschäftsführung des VDMT liegt bei einem fünfköpfigen, ehrenamtlich tätigen Vorstand. Für die fachliche Arbeit werden operativ Arbeitskreise zu technischen, betrieblichen, kommerziellen sowie musealen Fragestellungen gebildet.

Der VDMT ist Gründungsmitglied im europäischen Museumsbahnverband FEDECRAIL und außerordentliches Mitglied im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Verbandsorgan ist die Zeitschrift Eisenbahn Kurier, die im EK-Verlag, Freiburg, erscheint.

 

Der Flyer enthält die Informationen über alle VDMT-Mitglieder und -Museumsbahnen. Ein Klick auf das Foto lädt eine PDF-Datei auf Ihren PC.Museumsbahnflyer

Idyllische Szenerie: wir wollen nicht zum Abschied winken - Vergangenheit hat Zukunft

 

Eine Broschüre mit der Darstellung der Arbeit und der Leistung der Museumsbahnen kann bezogen werden beim VDMT