Hier finden Sie die aktuellen Informationen über die Arbeit vom Verband deutscher Museums- und Touristikbahnen e. V. (VDMT) und die Pressemitteilungen des Verbandes. Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen können uneingeschränkt verbreitet werden.

Partner und Mitglieder des Verbandes benutzen bitte die erweiterten Auswahlmöglichkeiten im internen Bereich der VDMT-Website.

vdvWie unter befreundeten Verbänden üblich, führte der erste Weg des neuen VDMT-Vorsitzenden zum Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) in Köln. Im Gespräch mit Dr. Martin Henke, Geschäftsführer Eisenbahnverkehr im VDV, wurden die Auswirkungen der aktuellen Rechtsentwicklung im Eisenbahnsektor und die den Sektor berührenden weiteren Disziplinen erörtert. Während die Belange von Verkehrssicherheit, Gleichstellung, Umwelt- und Naturschutz auch alle Museumsbahnen betreffen, sind diejenigen (Museums-)EVUs, die das DB-Netz nutzen, meist auch durch die Erfüllung von Interoperabilitäts- und qualifizierten Sicherheitsanforderungen betroffen. Hinzu kommen die zahlreichen Anforderungen an die Unternehmen aus der Netzregulierung und den Netznutzungsbestimmungen.

Fedecrail Youth Exchange 2018 001Fedecrail Youth Exchange 2018 002

 

Als Nachfolger des verstorbenen Vorsitzenden Günther Steinhauer wählte die Mitgliederversammlung am 19. März 2018 Hans-Jürgen Credé  in den Vorstand des Verbandes. Credé ist kein „newcomer“ in der Museumsbahnerszene; seine Heimat ist der DEV,

Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurde Volker Wente. Der Jurist, Jahrgang 1961, ist Gründungsmitglied des Historischen Schienenverkehrs Wesel e. V. (HSW), der übrigens Mitglied Nr. 1 des VDMT ist.

Plötzlich und unterwartet verstarb am 19. März 2018 Bernd Dohrmann (64), unser ehemaliges Vorstandsmittglied für Presse und Öffentlichkeitsarbeit und Ehrenmitglied des VDMT.

P5 07793 red

Frühjahrstagungen des VDMT mit einem Wintereinbruch sind in den vergangenen 25 Jahren höchst selten gewesen. Ausgerechnet zu diesem Jubiläum mussten die gut 100 Teilnehmer der 74. Museumsbahnertagung vom 16. bis 18. März der geradezu arktischen Kälte trotzen und die beiden Standorte der Museums-Eisenbahn Minden e.V. (MEM) besuchen.

Mit Wolfram Bäumer hat die Museumsbahnszene in Deutschland an Heiligabend zum dritten Mal innerhalb weniger Monate ein profiliertes Mitglied verloren. Er war ein Museumsbahner der frühen Stunde und engagierte sich bereits als Jugendlicher und Student in den 1970er Jahren bei den Bahnen seiner Umgebung und erlangte dabei verschiedene Qualifikation für den Betriebsdienst. So unter anderem bei der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte in Viernheim und der Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen bei Stuttgart, bevor er beim Deutschen Eisenbahn-Verein (DEV) in Bruchhausen-Vilsen seine „Museumsbahnheimat“ fand.