kanderli xDie Kandertalbahn hat Anfang Juni dieses Jahres ihre Lok 30 wieder in Betrieb genommen. VDMT-Vorsitzender Hans-Jürgen Credé überbrachte dem

Verein die Glückwünsche des Verbandes zu diesem erfreulichen Ereignis, das mit einer Sonderfahrt für Ehrengäste auf der Strecke gefeiert wurde. Im Jahr 2011 ist die dreiachsige Maschine aus dem Betrieb genommen worden, um sie einer Hauptuntersuchung zu unterziehen. Rund 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden geleistet, damit die pr. T 3 – gebaut 1904 bei Borsig, Berlin – wieder über das Gleis rollen kann.

Der VDMT-Vorsitzende ging in seinen Grußworten kurz auf die Bahn und die Lokomotive ein, die beide eine interessante Geschichte haben, wobei die Lok 30 zeitweilig auch auf einer benachbarten Konzernbahn zu Hause war. Ergänzend betonte Credé, dass der von ihm zitierte Slogan „Zukunft braucht Herkunft“ zwar ursprünglich nicht vom VDMT stamme, aber treffend das ausdrücke, um was es als Teil der technik-historischen Landschaft gehe: Die Bewahrung und Vermittlung dessen, was als Fundament erfolgreicher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung diene. Auch in den Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung würden die Gesetze von Physik, Chemie und Mechanik weiterhin Gültigkeit haben, und die physische Infrastruktur sei heute wie gestern der Motor der Lebensqualität und Prosperität.