Seit vielen Jahren schlägt der Verein Hei Na Ganzlin, der im mecklenburgischen Röbel (Müritz) vor gut 20 Jahren eine umfangreiche Sammlung von DR-Fahrzeugen aufgebaut hatte, eine interne Schlammschlacht über die Eigentumsrechte an diesen Fahrzeugen und die Vertretungsrechte des Vereins. Die für einen zugehörigen Museumsbetrieb vorgesehene DB-Strecke Waren - Röbel ist inzwischen weitgehend abgebaut worden.

 

Ebenfalls seit Jahren wird dieser Streit auch vor Gericht ausgetragen - nicht zum Nutzen der technikhistorisch interessanten Fahrzeuge, zu denen die wahrscheinlich größte Sammlung genieteter Tiefladewagen gehörte, die jedoch vor einigen Jahren nach der Insolvenz des Vereins und nach Einschaltung der vor Ort vielbeschäftigten Gerichtsvollzieherin zur Gewinnung des Verwertungserlöses verschrottet wurde. Ein weiterer Teil der Fahrzeuge wurde im Jahre 2011 vor dem Rückbau der Strecke von der PRESS abgefahren.

Die zur betriebsfähigen Herrichtung vorgesehene 50 3638, an der bereits umfangreiche Arbeiten vorgenommen wurden, steht nach wie vor zerlegt im einständigen Lokschuppen von Röbel. Für ihre Verwertung hatte der VDMT im Auftrag der Gerichtsvollzieherin im Sommer 2010 ein Gutachten angefertigt, das zwar nur den Schrottwert testieren konnte, dennoch aber keine Aktivitäten nach sich zog.

Disponibel blieb noch die 52 8029, die bis vor einigen Jahren im Einsatz war, unter abenteuerlichen Umständen im Frühjahr 2012 in der Nähe von Berlin "entführt" wurde und sodann von der MaLoWa Bahnwerkstatt wieder betriebsfähig hergerichtet werden sollte. Den Auftrag hierzu erteilte eines der konkurrierenden Vorstandsmitglieder, die jeder für sich die Vertretungsmacht für den Verein beanspruchten. Das letzte Wort hatte aber ein Gerichtsvollzieher, der die Lok im Jahre 2012 zur Versteigerung ausschrieb, diese Versteigerung kurz vor ihrem Ende abbrach, nun aber einen neuen Versuch startete. Den Zuschlag erhielt einer von 5 Bietern Mitte September 2013 für rund 53.000 Euro.

Der VDMT hatte in beiden Fällen die Versteigerung auch in seiner Such- und Angebotsliste veröffentlicht. Der neue Eigentümer, der noch ungenannt bleiben möchte, will die für die betriebsfähige Herrichtung erforderlichen Arbeiten beim VDMT-Mitglied MaLoWa Bahnwerkstatt durchführen lassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen