Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Rolf-Bodo Credo, Werkstattleiter der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH, am 19. September 2019 im Alter von 62 Jahren verstorben. Ein Sonderzug hat im Oktober die Trauergesellschaft von Kühlungsborn nach Bad Doberan zur Kondolenzfeier gebracht. Der verdienstvolle Verstorbene hatte eine jahrzehntelange Erfahrung im noch  planmäßigen Dampflokdienst bei der DR auf großen Maschinen und war viele Jahre Lokführer beim Molli, später Außenstellenleiter Kühlungsborn und schließlich von der ersten Stunde an Werkstattleiter bei der neuen MBB Molli GmbH. Besonders herausragende Verdienste sind neben dem täglichen Einsatz für das zuverlässige Funktionieren der Lokomotiven und Wagen der Bau der Lok 99 2324-4 und der Molli-Werkstatt. Auch für die Historie, Museales und Erhaltenswertes hatte Rolf-Bodo Credo ein stets offenes Ohr und gute Ideen. Damit wird er für immer in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Lebensgefährtin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.