Hier finden Sie die aktuellen Informationen über die Arbeit vom Verband deutscher Museums- und Touristikbahnen e. V. (VDMT) und die Pressemitteilungen des Verbandes. Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen können uneingeschränkt verbreitet werden.

Partner und Mitglieder des Verbandes benutzen bitte die erweiterten Auswahlmöglichkeiten im internen Bereich der VDMT-Website.

Gotthard Beim VDMT ging folgende Anfrage ein:

..........wir werden im Sep. Okt. und Nov. einen grossen TV-Movie (2 x 90 min) drehen, im Auftrag von SRF + ZDF. Um die Spielfilmszenen, die im Drehbuch beschrieben sind, umsetzen zu können, benötigen wir folgende Züge:

- Güterzug, Normalspur, Dampflok
- Personenzug, Normalspur, Dampflok
- Tunnelbahn (Ziegeleibahn) Schmalspur, Akkulok, viele Loren
- Tunnellok, Schmalspur, Dampflok (oder Diesellok), viele Loren

Die Geschichte spielt in den 1870er Jahren und soll in CH, CZ, NRW und in Bayern realisiert werden.

Weitere Informationen im VDMT-internen Bereich

 

Landeseisenbahn LippeAls neues Mitglied im VDMT ist die Landeseisenbahn Lippe e.V. (LEL) zu begrüßen. Sie ist eine jener Museumseisenbahnen, die nicht zu den „klassischen“ gehört – wenn darunter historischer Dampf- oder Dieselbetrieb verstanden wird. Die Landeseisenbahn Lippe e.V. (LEL) aus dem nordrhein-westfälischen Extertal fährt elektrisch und das seit nunmehr 30 Jahren.

Am 13.12.2015 kommt das neue „Betriebsregelwerk EVU“ (BRW) zur Anwendung.

Details im internen Bereich.

 

In der Such- und Angebotsliste stehen mehrere schwere Brocken im Angebot. Doch hier geht es um kleinere, aber um so wichtigere Dinge: Radsatzwellen.

Der VDMT wird eine Expertise erstellen lassen, um die Bedingungen für die sogenannten 22er-Radsätze für Museumsbahnen auf eine sichere und belastbare Grundlage zu stellen. Dazu brauchen wir aber von unseren Mitgliedern einige Angaben:

1. HG

2. Achslast 

3. Stückzahl für die nächsten 20 Jahre.

Bitte zu diesen 3 Punkten eine kurze Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SchienenJobs.de, die fachspezifische Online-Stellenbörse rund um die Schiene, unterstützt die Nachwuchsgewinnung der Bahnbranche mit einer neuen Praktikumsbörse für Schüler und Studierende.

hier geht es weiter

Warum wir diese Information weitergeben? Aus dem Dunstkreis der Selfkantbahn-Mitarbeiter sind mindestens 7 hauptberufliche Lokführer geworden - da ist also Potential. Und das sollten wir fördern.

In Padua/Italien findet die diesjährige Jahreskonferenz des europäischen Dachverbandes der Museums- und Touristikbahnen FEDECRAIL statt. Vom 15. bis 21. April 2015 treffen sich die Delegierten, Angehörige und Freunde von FEDECRAIL zu einem Arbeits- und Exkursionsprogramm in einer Region mit vier Weltkulturerbestätten. Gäste sind gern gesehen. Hier werden Kontakte geknüpft und Netzwerke hergestellt. Teilnehmen können alle Mitglieder einer Museumsbahn, die einem nationalen Dachverband angehört, der in FEDECRAIL vertreten ist, in Deutschland im VDMT.

Mit 120 Teilnehmern ist die 67. Museumsbahnertagung vom 24. bis 26. Oktober 2014 in Ebermannstadt in diesem Herbst sehr gut angenommen worden. Zum einen trug ein breit angelegtes Fachprogramm, das vielfältige Interessen abdeckte, zum guten Besuch der Veranstaltung bei, zum anderen fand sie in der reizvollen Landschaft Oberfrankens statt. Bei der Dampfbahn Fränkische Schweiz (DFS) hatten sich bereits zehn Jahre zuvor einige der jetzt angereisten Museumseisenbahner zu einer früheren Tagung getroffen.

Aus Anlass des 20-jähigen Bestehens hat FEDECRAIL (European Federation of Museum & Tourist Railways) zu einer Vorstandssitzung und Treffen mit einigen Vorsitzenden der Mitgliedsverbände im September 2014 nach Padua (Italien) eingeladen. Sechs Gäste konnte Präsident David Morgan begrüßen: Jean-François Andrist vom Eisenbahnmuseum Blonay-Chamby in der Schweiz, Ole Richenberg für Norsk Jernbane Klubb NJK und als Museum Railways Council/Board MBR aus Norwegen, Alberto Sgarbi von F.I.F.T.M. (Federazione Italiana Ferrovie Turistiche e Museali) in Italien sowie Gottfried Aldrian vom ÖMT (Verband Österreichischer Museums- und Touristikbahnen) aus Österreich, Jonas Svartlok für JHRF (Järnvägshistoriska Riksförbundet) in Schweden und Johannes Füngers vom Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen (VDMT).

23.11.2014 FEDECRAIL sucht Experten

Der europäische Dachverband der Museums- und Touristikbahnen FEDECRAIL sucht Experten zur Mitarbeit bezüglich ERTMS-light. Gefragt sind Kenner der Materie, die ERTMS 2.3 und ERTMS 3 lesen und interpretieren können. Es ist geplant, ein ERTMS-light für Museumsbahnen zu entwickeln. FEDECRAIL-Sekretär Livius Kooy bittet um Kontaktaufnahme. – Originalmail ...........

23.11.2014 Digitale Informationen über Musemsbahnen

Digitale Informationen sind schnell zur Hand, insbesondere junge Leute erhalten per QR-Codes oder Apps die gewünschten Auskünfte auf ihrem Smartphone oder Tablet. Zurzeit werden Apps (und Free-Apps) für Museums- und Touristikbahnen entwickelt. Bei Interesse steht FEDECRAIL-Sekretär Livius Kooy für weitere Auskünfte zur Verfügung. – Originalmail ................

Nach einer zweijährigen Hauptuntersuchung konnte am 20. September 2014 beim Deutscher Eisenbahn-Verein e. V. in Bruchhausen-Vilsen die Diesellok „V1“ (Krupp, 1941, Bdh, ex Rendsburger Kreisbahn) wieder in Betrieb genommen werden. Die Maschine ist nahezu wieder in den Originalzustand versetzt worden. Was fehlt sind die zusätzlichen Normalspurpuffer, die die Lok bei der Rendsburger Kreisbahn für das dortige Vier-Schienen-Gleis bekommen hat.