Hier finden Sie die aktuellen Informationen über die Arbeit vom Verband deutscher Museums- und Touristikbahnen e. V. (VDMT) und die Pressemitteilungen des Verbandes. Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen können uneingeschränkt verbreitet werden.

Partner und Mitglieder des Verbandes benutzen bitte die erweiterten Auswahlmöglichkeiten im internen Bereich der VDMT-Website.

Der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen e.V. (VDMT) hatte seine Mitglieder und Gäste zur 49. Museumsbahntagung nach Crailsheim zur DBK Historische Bahn e.V., die in diesem Jahr ihr 25jähriges Jubiläum feiert. Mehr als 120 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt ud erlebten ein informatives und kurzweiliges Wochenende im Tagungshotel in Ilshofen sowie im ehemaligen Bw Crailsheim.

Der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen e.V. (VDMT) hat der Leitung des DB Museums angeboten, bei der Behebung der Schäden an den historischen Fahrzeugen, die bei dem Großbrand am 18. Okt. im Museums-Lokschuppen Nürnberg-Gostenhof teilweise zerstört oder schwer beschädigt wurden, tatkräftige Unterstützung zu leisten. Unter anderem sollen alle erforderlichen technischen Dokumentationen, sowie auch bei den Musuemsbahnen eventuell vorhandene Ersatzteile zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus prüft der VDMT mit seinen Mitgliedern, inwieweit insbesondere bei den zerstörten Diesellokomotiven möglicherweise gleichwertige Ersatz-Lok aus den Beständen der Museumsbahnen zur Verfügung stehen.

Unser europäischer Dachverband FEDECRAIL hat auf seiner diesjährigen Tagung in Lyon die so genannte Riga-Charta verabschiedet. Riga-Charta deshalb, weil der Vorschlag zu einer solchen Charta erstmals auf der Konferenz 2001 in Riga gemacht wurde.

Mit der Riga-Charta geben sich die europäischen Museumsbahnen gemeinsame Grundsätze, nach denen die Erhaltung und der Betrieb der historischen Objekte erfolgen soll. Die Museumsbahnen folgen damit der Architektur, die mit der Charta von Athen Vorreiter in Bezug auf die Baudenkmale war, und der historischen Schiffahrt, die für ihren Bereich Ende der 90er Jahre die Barcelona-Charta verabschiedet hat.

Zur inzwischen 49. Museumsbahntagung laden der VDMT und die Dampfbahn Kochertal (DBK) alle VDMT-Mitglieder und Gäste am 12./13. zur DBK nach Crailsheim ein. Die DBK feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Die Tagung beginnt am Samstag um 15.00 Uhr mit der Begrüßung, danach tagen die Arbeitskreise. Im Penum ab 18.00 Uhr werden die Ergebnisse der Arbeitskreis-Sitzungen kurz präsentiert und die britische Aktion des „Museum Rail Pass“ vorgestellt.

Ab sofort bietet der VDMT seinen Mitgliedern einen neuen Service auf der VDMT-Website. Im passwort-geschützten Mitgliederbereich haben die VDMT-Bahnen jetzt die Möglichkeit, ihre Veranstaltungshinweise zur kostenfreien Veröffentlichung im Eisenbahn Magazin EM – der Organzeitschrift des VDMT – online einzugeben und direkt an die VDMT-Pressestelle weiterzuleiten. Darüber hinaus kann auch ein entsprechendes Formular für den Fax-Versand der Hinweise herunter geladen werden. Die Terminankündigungen sollten bis spätestens fünf Wochen vor Erscheinen der gewünschten EM-Ausgabe beim VDMT vorliegen, der die Daten prüft und an die EM-Redaktion weiterleitet.

Der VDMT hat seinen Internetauftritt erweitert. Ab sofort stehen den Mitgliedern die Lok- (LON) und Wagennormen (WAN) zum Download zur Verfügung. Seit Anfang der neunziger Jahre wurden diese für die historische Eisenbahn wichtigen Normen in Papierform angeboten, was mit aufwandsbedingten Kosten verbunden war. Jetzt können die Normen kostenfrei einzeln online herunter geladen werden. Dazu wird sowohl eine Suche mittels Register wie auch eine freie Suche nach Stichworten oder Normnummern angeboten. Insgesamt stehen rund 750 Normen bereit. Mitglieder finden die Normen unter Bibliothek -> Technik im Mitgliederbereich. 

In der seit langem andauernden Auseinandersetzung zwischen dem VDMT-Mitglied DampfPlus und der DB AG um die Dampflok 18 201 und deren Einsatz hat uns eine weitere Pressemitteilung von DampfPlus erreicht, die nicht darauf schließen läßt, dass es kurzfristig keine Lösung zu erwarten ist. Insbesondere die Frages des Denkmalschutzes der Lok kompliziert die Situation weiter. Hier die Pressemitteilung der Dampf-Plus GmbH im einzelnen:

(Dr.-Ing. Harald Elsner, Arbeitskreisleiter) Im Arbeitskreis Marketing und Vertrieb hatten sich diesmal 12 Teilnehmer zusammengefunden.

Im Arbeitskreis berichtete diesmal vor allem Arndt Weyers von der EPEG Eisenbahn Tourismus GmbH & Co. KG in Krefeld von dem Projekt „Thomas the Tank Engine Day“.

Bei den regulär anstehenden Wahlen zum VDMT-Vorstand gab es eine personelle Veränderung. Dipl.-Ing. Klaus Schulte (75) vom Hessencourrier e.V., Kassel, der seit der Gründung des Verbandes 1993 das Amt des VDMT-Schatzmeisters inne hat, kandidierte aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Als Nachfolger in dieses Amt wurde auf Vorschlag des VDMT-Vorstandes Rechtsanwalt Stefan Loebisch (35) einstimmig gewählt. Loebisch war bis November 2004 bei den Passauer Eisenbahnfreunden stellvertretender Vorsitzender, im März 2005 wechselte er zur DGEG.

Im Rahmen dieser 48. Museumsbahntagung in Gerolstein fand auch die 13. Mitgliederversammlung des VDMT statt. Nach der Begrüßung fasste VDMT-Vorsitzender Heimo Echensperger die in 2004 im Vordergrund stehenden Verbandtätigkeiten zusammen.

Vom 18. bis 20. März fand in Gerolstein in der Eifel auf Einladung des VDMT-Mitglieds Eifelbahn e.V., der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, die 48. Museumsbahntagung statt. Rund 100 Vertreter der VDMT-Bahnen waren der Einladung zu einem informativen und geselligen Wochenende in der Eifel gefolgt.