T 11 2Die 74. Museumsbahnertagung des VDMT findet vom 16. bis 18. März 2018 in Minden/Westfalen statt. Gastgeber ist die Museums-Eisenbahn Minden e.V. (MEM). Damit kommt die Frühjahrstagung des Verbandes, die auch Nichtmitgliedern offensteht, nach 20 Jahren nun zum zweiten Male zu MEM. Gleichzeitig kann ein Jubiläum begangen werden: Der VDMT ist vor 25 Jahren 1993 gegründet worden. Was bei der ersten Tagung in Minden nicht gelungen ist, steht dieses Mal auf dem Programm, und zwar der Besuch beider Bahnen, auf denen die Museumsbahn verkehrt: die Mindener Kreisbahnen (MKB) und die Verkehrsbetriebe Landkreis Osnabrück (VLO), früher Wittlager Kreisbahn.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1977 betreibt MEM historischen Zugbetrieb auf diesen beiden Privatbahnen. Und entsprechend wurden die Fahrzeuge gesammelt und bei steigenden Publikumsinteresse weiter beschafft: Keine Schlepptender-Dampflokomotiven, sondern zwei- bis vierachsige Tenderloks. Dazu passend in der Regel zweiachsige Sitzwagen mit offenen Übergängen sowie Pack- und wenige Güterwagen für den Fahrradtransport.

Mitte der 1990er Jahre wurde es Zeit, die mittlerweile umfangreiche Fahrzeugsammlung in ein Konzept zu integrieren. Für den Standort Minden, im äußersten Winkel der ehemals preußischen Provinz Westfalen lag die Schaffung eines authentischen „Preußenzuges“ nahe, zumal mit der pr T 13 „Stettin 7906“ von Beginn an eine entsprechende Dampflok sowie einige Wagen ebenfalls preußischen Ursprungs vorhanden waren. Bei der Ost-Reichsbahn fanden sich weitere, die auch mithilfe von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen mustergültig restauriert wurden.

Am Standort Preuß. Oldendorf sind die verbliebenen MEM-Fahrzeuge unter dem Stichwort „Kleinbahnzug“ zusammengefasst worden. Seit Jahren fungiert dort die Diesellok „DL 2“ der ehemaligen WKB stilgerecht als Zuglok, aber MEM bemüht sich, in absehbarer Zeit die vorhandene 89 6237 wieder dampfen zu lassen und somit den Museumszug attraktiver zu machen.

Das Tagungshotel ist dasselbe wie das letzte Mal, nur unter anderem Namen. Das Tagungsprogramm sieht Folgendes vor: Am Freitag, 16. März Anreise, Treffen der Arbeitskreise, geselliger Abend. Samstagmorgen Transfer zum Museumsbahnhof Minden-Oberstadt, dort Besichtigung der Fahrzeughalle und Ausstellung sowie eine Fahrt auf der MKB-Strecke. Ab Mittag Programm u.a. mit der 26. Mitgliederversammlung, der Festrede „25 Jahre VDMT“ vom ersten und langjährigen VDMT-Vorsitzenden Heimo Echensperger und Referaten zu verschiedenen aktuellen Themen. Anschließend gemeinsames Abendessen und am Sonntagvormittag Besichtigung der Halle und Fahrzeuge in Pr. Oldendorf sowie Bereisung der Strecke nach Bohmte. Dort Anschluss zur DB für die Heimreise von Bahnfahrern. Der Museumszug fährt zurück nach Pr. Oldendorf. (Siehe auch "Museumsbahnertagungen")